home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   the faked interviews
    f i 12 (english) f i 13  

FAKED BISCHOF INTERVIEW (12)
11.03.2007

Faked Anis: Hallo faked Bischof.
Faked Bischof: Guten Abend.
Faked Anis: Sie waren in Palästina, stimmts?
Faked Bischof: Wir waren in Israel und den besetzten Gebieten, ja.
Faked Anis: Und haben Israel wegen Menschenrechtsverletzungen kritisiert, richtig?
Faked Bischof: Nur am Anfang.
Faked Anis: Nur am Anfang?
Faked Bischof: Ja, am Anfang taten wir es und danach nicht.
Faked Anis: Oh, das ist ungeschickt.
Faked Bischof: Überhaupt nicht.
Faked Anis: Nicht?
Faked Bischof: Natürlich nicht. Wir sind Deutsche.
Faked Anis: Und?
Faked Bischof: Wir müssen akzeptieren, dass es für unsere früheren Opfer nicht leicht ist.
Faked Anis: Die Zionisten?
Faked Bischof: Die Juden.
Faked Anis: Und was ist mit den Zionisten?
Faked Bischof: Wer ist das? Ich habe noch nie von ihnen gehört.
Faked Anis: Nun ja, der zionistische Staat verfolgt eine aggressive egoistische Politik.
Faked Bischof: Wirklich?
Faked Anis: Ja, sehen Sie, all die Gewalt gegen Palästinenser.
Faked Bischof: Ja, das habe ich gesehen.
Faked Anis: Ja, und Sie sagten, dass es falsch sei.
Faked Bischof: Nein bitte, ich bin wirklich nur Gott ergeben.
Faked Anis: Gott findet es auch nicht gut.
Faked Bischof: Das ist jenseits unserer Kapazitäten.
Faked Anis: Man hat Sie also einer Gehirnwäsche unterzogen.
Faked Bischof: Was?
Faked Anis: Naja, all diese israelischen Botschafter und Zionisten.
Faked Bischof: Sie sagten es sei nah am Antisemitismus.
Faked Anis: Das sagen sie über alle Kritiker.
Faked Bischof: Ich habe es schließlich verstanden.
Faked Anis: Man hat Ihnen gesagt, wie Sie sich zu verhalten haben.
Faked Bischof: Sie haben mich überzeugt.
Faked Anis: Klar.
Faked Bischof: Ich schwöre.
Faked Anis: Haben Sie je über Glaubwürdigkeit nachgedacht?
Faked Bischof: Wie meinen Sie das?
Faked Anis: Sie vertrauen einem Botschafter mehr als Ihren eigenen Augen.
Faked Bischof: Ich habe geträumt, dass ich eine große Mauer gesehen habe!
Faked Anis: Das war kein Traum.
Faked Bischof: Der Botschafter hat es mir so gesagt.
Faked Anis: Ich verstehe.
Faked Bischof: Das Gute am Christentum ist...
Faked Anis: Ja?
Faked Bischof: ...dass es immer einen gibt, der dir sagt...
Faked Anis: ...wie man denken und was man tun soll?
Faked Bischof: Es ist eine Erleichterung.
Faked Anis: Und Hitler?
Faked Bischof: Was meinen Sie?
Faked Anis: Nazi-Deutschland? Rolle der Kirche?
Faked Bischof: Ich habe keine Ahnung, wovon Sie sprechen.
Faked Anis: Menschenrechtsverletzungen.
Faked Bischof: Die Israelis sind das genaue Gegenteil von Hitler.
Faked Anis: Wieso?
Faked Bischof: Sie waren die Opfer.
Faked Anis: Die Zionisten?
Faked Bischof: Die Juden!
Faked Anis: Glauben Sie nicht, dass Sie Ihre Religion ein bisschen verraten?
Faked Bischof: Nein.
Faked Anis: Es war nur eine Frage.
Faked Bischof: Wir müssen dafür sorgen, dass der Nahostkonflikt beendet wird.
Faked Anis: Ohne Israel dabei zu kritisieren, meinen Sie.
Faked Bischof: Sie müssen Israel verstehen.
Faked Anis: Muss ich?
Faked Bischof: Ja, müssen Sie, sonst werden alle Opfer des Holocaust Sie verfluchen.
Faked Anis: Was für ein Quatsch.
Faked Bischof: Sie fühlen wieder den Schmerz...
Faked Anis: Wer, die Palästinenser?
Faked Bischof: Bitte sagen Sie nicht dieses Wort.
Faked Anis: Welches, Palästinenser?
Faked Bischof: Die Juden. Sie natürlich, unsere früheren Opfer.
Faked Anis: Ich glaube eher, es liegt an der Gehirnwäsche.
Faked Bischof: Nein, ich traue nur meinen Augen nicht mehr, das ist alles.
Faked Anis: Aber wie?
Faked Bischof: Ich war so sicher gewesen, dass es falsch ist...
Faked Anis: Ja.
Faked Bischof: Ich dachte, Israel irrt sich mit all dieser Gewalt.
Faked Anis: Sie sagten das so, als Sie dort waren.
Faked Bischof: Ich glaubte, ich sah Grausamkeit und Schande.
Faked Anis: Begangen von Israel.
Faked Bischof: Aber ich lag falsch und jetzt bin ich gerettet.
Faked Anis: Sind Sie sicher, dass Sie nichts vergessen haben?
Faked Bischof: Was denn?
Faked Anis: Menschenrechte, internationales Recht, Genfer Konventionen, die Prinzipien Ihrer Kirche, gesunder Menschenverstand...
Faked Bischof: Ich erinnere mich nicht an diese Begriffe. Alles ist jetzt so fern.
Faked Anis: Ich verstehe.
Faked Bischof: Wir müssen dringend für Frieden im Nahen Osten sorgen!
                                  hoch